BSK Berufssprachkurse nach § 45 a Aufenthalts Gesetz

BSK Berufssprachkurse nach § 45 a Aufenthalts Gesetz

Unterrichtszeiten:
08.45 – 12.00 Uhr
12.45 – 16.00 Uhr
17.15 – 20.30 Uhr

Montag bis Freitag

Die Berufssprachkurse bauen auf den Integrationskursen auf. Sie dienen dem fortgeschrittenen Spracherwerb, um die Chancen auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt zu verbessern. Die Berufssprachkurse richten sich an dauerhaft in Deutschland lebende Ausländer (insbesondere auch: Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive), an Unionsbürger und an deutsche Staatsangehörige, die nicht über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse verfügen. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die noch eine Schule besuchen, dürfen nicht teilnehmen.

Für die Teilnahme an den Berufsbezogenen Sprachkursen nach § 45a AufenthG bestehen folgende Zugangsvoraussetzungen:
Nach erfolgreichem Abschluss der allgemein berufsbezogenen Kurse A2, B1, B2, C1 bzw. C2 (Sprachtest) erhält der Teilnehmer durch den Träger ein Zertifikat nach dem GER. War die Teilnahme nicht erfolgreich, erhält der Teilnehmer eine Bescheinigung über das tatsächlich erreichte Ergebnis in den Abschlusstest.

Die Kurse werden aus Mitteln des Bundeshaushalts finanziert. Eine Teilnahme ist kostenfrei. Ausnahme: Beschäftigte müssen einen Kostenbeitrag i.H.v. 50% des Kostenerstattungssatzes leisten.
In der Hartnackschule Berlin werden gegenwärtig angeboten:

Berufssprachkurse mit Zielsprachniveau A2
Berufssprachkurse mit Zielsprachniveau B1
Berufssprachkurse mit Zielsprachniveau B2
Berufssprachkurse mit Zielsprachniveau C1

Termin-Übersicht:


2019:



2020: